«Bis das Puzzle am Ende genau passte»
publiziert: Mittwoch, 12. Feb 2014 / 00:11 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 12. Feb 2014 / 00:45 Uhr

Pepe Regazzi ist zusammen mit Iouri Podladtchikovs Privatcoach Marco Bruni ein enger Vertrauter und Begleiter des neuen Halfpipe-Olympiasiegers. Der Schweizer Cheftrainer erklärte gegenüber der Sportinformation den Goldplan des Zürchers.

2 Meldungen im Zusammenhang
Iouri Podladtchikov hat eigentlich einen vierjährigen Steigerungslauf hinter sich. Können Sie den Plan zum Gold-Coup beschreiben?

Pepe Regazzi: «Wir haben alles von Anfang an geplant - auch heute. Nur war natürlich nicht vorgesehen, dass schon so früh so viel Spannung aufkommen sollte. Mit einem solchen ersten Run rechneten wir nicht.»

Aber selbst bei Ihnen dürfte die Pulsfrequenz unerträglich hoch gewesen sein, als ihm zu Beginn der Qualifikation plötzlich das Out drohte?

«Wir hatten eigentlich so oder so vor, einfach zu beginnen, und dann den Schwierigkeitsgrad Step by Step zu erhöhen. Safety first war zunächst das Credo - ausser beim ersten Run, der ihm misslungen ist. Dann blieben wir aber alle ruhig, machten einen neuen Plan.»

Kamen keine Zweifel auf?

«Wir wussten, dass wir das Ziel über den Semi-Final erreichen können und dann immer wieder etwas drauf packen würden, bis das Puzzle am Ende genau passte. Hinterher war es womöglich sogar ein Vorteil, weil Iouri in der Zusatzrunde bei neuen Bedingungen spürte, wie er seinen Plan im Final umsetzen könnte.»

Und dann im Final lautete die Strategie «all in»?

«Klar, das war all in. Irgendwie fühlten wir uns alle sicher und glaubten: Er wird diesen Trick stehen.»

Woher kam diese Selbstsicherheit nach dem suboptimalen Auftakt?

«Iouri checkte ganz einfach im Halbfinal, wie die Pipe zu fahren ist. Er kam in Fahrt und zum Selbstvertrauen, das es einfach braucht. Dann gelang ihm im Training vor dem Final der McTwist 12 derart gut wie seit Jahren nicht mehr. Ab jenem Moment wussten wir, dass in dieser steilen Pipe die grossen Spins vereinfacht werden. Dann war klar, der Yolo (zwei Saltos mit vierfacher Schraube, rückwärts angefahren) kommt noch besser.»

Gab es einen Schlüsselmoment für Sie in den letzten vier Jahren - ein Augenblick, ab welchem für sie klar: Podladtchikov besitzt die Klasse, Shaun White an Olympia zu schlagen?

«Ja, vor vier Jahren schon. Iouri wurde Vierter, ging heim, legte noch mehr drauf, trainierte noch härter. Er demonstrierte immer wieder sein Talent, schwierige Tricks innert Kürze zu lernen. Diese unglaubliche Stärke kam immer mehr zum Tragen. Es gab noch Potenzial bei der Linienwahl, beim Fahren in der Pipe. Daran feilten wir in den letzten Jahren - mit Ups und Downs.»

Waren die Trainingstage in Aspen im Januar die wichtigsten Tage vor dem grossen Triumph?

«Ja, das kann man so sagen. Dort fanden wir die perfekten Bedingungen vor. Dort sprang er den Yolo mehrfach. Ab da wusste wir: Er beherrscht diesen Trick und kann ihn im Olympia-Final zeigen.»

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mit Iouri Podladtchikov ist der erste ... mehr lesen
«Goldheld» Iouri Podladtchikov zeigt stolz seine Medaille.
Iouri Podladtchikov jubelt nach der Entscheidung.
Iouri Podladtchikov ist am Ziel seiner jahrelangen Träume angelangt: Sein Triumph in der Halfpipe von Rosa Chutor ist märchenhaft. Die Goldmedaille in der Königs-Disziplin der Freestyler ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Freeride-Weltmeisterin bei Lawine verunfallt  Orsières VS - Die Schweizer Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet ist am Dienstag bei Dreharbeiten für einen Film im Wallis von einer Lawine erfasst worden. Die 21-Jährige verstarb noch am Unfallort. Die Freeride-Szene zeigt sich tief betroffen. mehr lesen 
Snowboard  An den Schweizer Meisterschaften der ... mehr lesen
Podladtchikov siegte gegen Haller.
Mit dem Fehlen der nötigen Gelder schrieb freestyle.ch, mit Ihrem Event sechsstellige Verluste jedes Jahr.
Hoffnungen für 2017  Wie im Vorjahr wird «freestyle.ch» auch 2016 nicht durchgeführt. Hauptgrund für die neuerliche Absage sind ... mehr lesen  
Abschluss der Saison  Die Slopestlye-Spezialistin Isabel Derungs springt zum Abschluss der Weltcup-Saison der ... mehr lesen  
Für die 28-jährige Zürcherin war es der erste Einsatz im Weltcup seit mehr als zwei Jahre. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der ...
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig13 °C0 / 07 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosasonnig4 °C0 / 010 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davossonnig3 °C64 / 2575 / 54
Engelberg - Titlissonnig0 °C0 / 6012 / 28
Flims Laax Falerasonnig2 °C0 / 05 / 28
Flumserbergsonnig6 °C0 / 01 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigsonnig9 °C0 / 04 / 12
Kanderstegsonnig9 °C0 / 00 / 9
Klosterssonnig4 °C75 / 2625 / 54
Lenzerheidesonnig4 °C0 / 010 / 43
Les Diableretsleicht bewölkt2 °C0 / 05 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléesleicht bewölkt0 °C0 / 00 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig5 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 8°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 7°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 9°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten