Sieger der Herzen: Freeskier Elias Ambühl
Freestyle.ch Review Samstag
publiziert: Sonntag, 23. Sep 2012 / 12:18 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 23. Sep 2012 / 16:06 Uhr

Tausende strömten heute zum 18. Geburtstag von freestyle.ch auf die Landiwiese in Zürich und trotzten dem Wetter. Eine neue, spektakuläre Arena, zum ersten Mal Frauen in der Crossover Session und imposante Sprünge bei den Qualifikationen zogen die Zuschauer in ihren Bann.

Die Schweizer überzeugten: Vom Publikum zum crossover.champ gewählt wurde Elias Ambühl, in den Qualifikationen spielten die Youngsters Kai Mahler und Pat Burgener ihre ganze Klasse aus.

Das neue Geländelayout hat sich bewährt: Die arenaförmig eng zusammengerückten Infrastrukturen der vier verschiedenen Sportdisziplinen garantieren Hexenkessel-Stimmung und Spektakel - erst recht beim disziplin-übergreifende Show-Contest Crossover Session. Zwar konnten die FMXer und Mountainbiker aufgrund der Nässe nicht starten, doch dies tat der Stimmung keinen Abbruch. Denn freestyle.ch trumpfte mit einer Sensation auf: Als weltweit einziger Städte-Big-Air standen Frauen mit den Männern am Start. Und sie flogen gleich von Beginn weg in die Herzen der Fans. Gänsehaut-Stimmung! Am Ende mussten die Damen den Thron des crossover.champ aber doch den Herren lassen: Elias Ambühl überzeugte das Publikum im Retro-Kostüm, erntete am meisten Applaus und wurde am Ende auf einer Sänfte durchs Publikum getragen.

freestyle.ch ist nicht nur Sport, auch Lebensgefühl, ja Kultur unserer Zeit
freestyle.ch versprach Spektakel - Spektakel erhielten die Fans an diesem sensationellen Samstag nicht zu knapp. Eröffnet wurde der europaweit grösste Freestylesport-Event bereits am Vormittag bei durchzogenem Wetter vom sichtlich bewegten OK-Präsident Erwin Flury: «Es ist ein besonderer Moment für mich, dass freestyle.ch nun erwachsen geworden ist. Besonders deshalb, weil der Event nichts von seiner Frische und Unbekümmertheit verloren hat. Die markanten Veränderungen in diesem Jahr sind überwältigend.» freestyle.ch, das einst als Schaufenster für neue Trendsportarten begründet wurde, sei längst zu einem weltweiten Lebensgefühl geworden. Dass in diesem Jahr neben dem Schweizer Fernsehen (SF zwei, Sonntag, 23. September, 20 Uhr) auch ZDF-Kultur eine abendfüllende TV-Show mit freestyle.ch macht, empfinde er eine grosse Auszeichnung.

Junge Überflieger in den Qualifikationen: Pat Burgener und Kai Mahler
Die Qualifikationen im Freeski und Snowboard waren vom Feinsten. Im Freeski bewies insbesondere der knapp 17-jährige Kai Mahler aus Fischenthal (ZH) Nervenstärke und sprang mit einem Double Cork 1080 Mute Grab to Truck Driver Grab auf Platz zwei. Geschlagen geben musste er sich nur vom Sieger von 2010, Henrik Harlaut (SWE). «Letztes Jahr konnte ich verletzungsbedingt nicht hier sein, heuer will ich wieder den Sieg», lautet Harlauts Kampfansage. Aus Schweizer Sicht bedauerlich ist das frühe Ausscheiden von Vorjahressieger Elias Ambühl. Das gleiche Bild zeigte sich bei den Snowboardern: Lokalmatador Iouri Podladtchikov riskierte zu viel und konnte sich nicht für den Final-Sonntag qualifizieren. Der Mann der Stunde war der erst 18-jährige und nachnominierte Pat Burgener aus Lausanne. Mit dem ersten Backside Double Cork 1080 Mute Grab des Abends zeigte er seine Ambitionen auf die Finals und verwies Vorjahressieger Halldor Helgason (ISL) auf den 3. Rang. Antoine Truchon aus Kanada gewann die Qualifikation. Die Qualifikation der FMXer und Mountainbiker - letztere starten zum ersten Mal bei freestyle.ch - muss aufgrund der Nässe auf Sonntag verschoben werden.

Spektakel auf Weltklasse-Niveau am Finaltag
Talent mussten die Athleten der Crossover Session anschliessend an den Contest auch noch einmal beweisen - allerdings nicht in der Luft, sondern auf der Bühne. Der Konzert-Act vom Samstagabend waren sie selbst: Zusammen mit der Band «Karaoke from Hell» gaben die Athleten ihre Rockstar-Qualitäten zum Besten. Es war der Kick-off in die Party-Nacht. All zu spät dürften die Schweizer Top Guns aber nicht in Bett gegangen sein, denn morgen Sonntag wird entschieden, wer freestyle.champ wird. Der angekündigte schöne Herbsttag lädt ausserdem die Kinder dazu ein, in der Active Zone selbst aktiv Sport zu machen, die 3- bis 5-Jährigen können gar an einem Laufrad Grand Prix teilnehmen. Tickets für den Final- und Familien-Sonntag sind noch erhältlich.

(aw/twoleftfeet.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Freeride-Weltmeisterin bei Lawine verunfallt  Orsières VS - Die Schweizer Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet ist am Dienstag bei Dreharbeiten für einen Film im Wallis von einer Lawine erfasst worden. Die 21-Jährige verstarb noch am Unfallort. Die Freeride-Szene zeigt sich tief betroffen. mehr lesen 
Snowboard  An den Schweizer Meisterschaften der ... mehr lesen
Podladtchikov siegte gegen Haller.
Mit dem Fehlen der nötigen Gelder schrieb freestyle.ch, mit Ihrem Event sechsstellige Verluste jedes Jahr.
Hoffnungen für 2017  Wie im Vorjahr wird «freestyle.ch» auch 2016 nicht durchgeführt. Hauptgrund für die neuerliche Absage sind ... mehr lesen  
Abschluss der Saison  Die Slopestlye-Spezialistin Isabel Derungs springt zum Abschluss der Weltcup-Saison der ... mehr lesen  
Für die 28-jährige Zürcherin war es der erste Einsatz im Weltcup seit mehr als zwei Jahre. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der ...
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig13 °C0 / 07 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosasonnig4 °C0 / 010 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davossonnig3 °C64 / 2575 / 54
Engelberg - Titlissonnig0 °C0 / 6012 / 28
Flims Laax Falerasonnig2 °C0 / 05 / 28
Flumserbergsonnig6 °C0 / 01 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigsonnig9 °C0 / 04 / 12
Kanderstegsonnig9 °C0 / 00 / 9
Klosterssonnig4 °C75 / 2625 / 54
Lenzerheidesonnig4 °C0 / 010 / 43
Les Diableretsleicht bewölkt2 °C0 / 05 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléesleicht bewölkt0 °C0 / 00 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig5 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 8°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 7°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 9°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten