Die Stars von morgen
Juniorenweltmeister Daniel Friberg: «Ich weiss, dass ich gewinnen kann»
publiziert: Mittwoch, 6. Jan 2010 / 17:55 Uhr / aktualisiert: Freitag, 19. Nov 2010 / 15:27 Uhr

Er springt in der Halfpipe hoch hinaus: Daniel Friberg, Juniorenweltmeister und Sporthilfe-Nachwuchsathlet des Jahres 2008. Im Interview spricht der 20-jährige Bündner über sein Geheimrezept, die ersten Autogrammwünsche und verrät, wann auch er den Boden unter den Füssen verliert.

7 Meldungen im Zusammenhang
Bist du von Kindsbeinen an auf dem Snowboard gestanden?

Daniel Friberg: Action im Schnee hat mich schon immer begeistert. Zuerst bin ich aber Skirennen gefahren. Mit 10 Jahren wurde es mir zu langweilig und ich wollte etwas Neues ausprobieren – da habe ich mir das Snowboard meiner Cousine geschnappt. Dass da ein besonderes Talent in mir schlummert, hätte ich aber nicht gedacht.

Daniel Friberg und die Halfpipe – war das Liebe auf den ersten Blick?

Nicht ganz. Als ich zum ersten Mal zuoberst in der Halfpipe stand, hatte ich Zweifel, ob das wirklich etwas für mich ist. Nach dem ersten Versuch war aber alles klar und es gab für mich kein Halten mehr. Ich liebe das Gefühl der Freiheit. In der Halfpipe kannst du machen, was du willst. Du musst dich an keine Vorschriften halten, sondern kannst selber entscheiden, welche Sprünge du zeigst.

Reicht Talent aus, um in der Halfpipe erfolgreich zu sein?

Nein, da steckt auch viel Arbeit dahinter. Leider halten sich immer noch die Gerüchte, dass Snowboarder nur auf der faulen Haut liegen und Party machen. Doch wer ein Trainingslager von uns besucht, weiss es besser. Neben dem Training auf dem Brett stehen täglich mehrere Stunden Kraft- und Konditionstraining auf dem Programm.

Welches sind für dich die grössten Hürden?

Um neue Tricks zu lernen, brauche ich sehr viel Energie und Selbstüberwindung. Das Risiko ist höher, da kämpfe ich manchmal gegen mich selbst. Dafür ist es umso cooler, wenn ich nach vielen Versuchen endlich einen neuen Sprung beherrsche. Das Ziel ist es, ein möglichst grosses Repertoire zu haben.

Dein Alltag ist geprägt von Trainings und Wettkämpfen. Wird dir das nie zu viel?

Ich kenne es nicht anders. Seit vier Jahren bin ich auf der ganzen Welt unterwegs und trainiere mehrere Stunden pro Tag. Wäre es anders, würde mir schnell langweilig werden. Dank dem Sport habe ich die Chance, durch die ganze Welt zu reisen und immer wieder neue, spannende Menschen kennenzulernen.

Mit welchem Geheimrezept motivierst du dich?

Egal ob bei Trainings oder Wettkämpfen: Wenn ich die Halfpipe herunterfahre, habe ich immer Musik im Ohr. Das pusht mich. Ohne Musik zu hören läuft bei mir gar nichts, das ist für mich wie atmen. Die Lieder wähle ich je nach Tagesstimmung aus – meistens jedoch Hiphop.

Wenn du nicht Profi-Snowboarder geworden wärst, dann wärst du jetzt…

Wer weiss, vielleicht Golf-Profi. Wenn ich nicht auf dem Brett stehe, verbringe ich viel Zeit auf dem Golf-Platz. Dabei kann ich am besten vom Snowboard-Zirkus abschalten.

Du scheinst ein vielseitiges Talent zu sein. Was kannst du überhaupt nicht gut?

Im Curling bin ich eine ziemliche Niete. Gemeinsam mit meinem Golfclub versuche ich mich einmal im Winter mit Curlingsteinen und Besen. Dabei fehlt mir aber leider völlig das nötige Feingefühl: Entweder ist der Stein zu schnell, er kommt schräg oder ich verliere beim Anstossen fast den Boden unter den Füssen…

Mit welchem anderen Sportler würdest du gerne einmal für einen Tag tauschen?

Mit Roger Federer. Er ist ein Riesenvorbild für viele Menschen und sehr sympathisch. Ich würde gerne einmal Mäuschen spielen und erfahren, wie ein normaler Trainingsalltag bei einem Weltstar wie ihm aussieht.

Was hat dir die Auszeichnung zum Nachwuchsathleten des Jahres bedeutet?

Ich bin mega froh, dass die Sporthilfe mich unterstützt. Ohne das Geld wäre es für mich schwierig, mich einfach aufs Snowboarden zu konzentrieren. Die Auszeichnung hat mir viele Türen geöffnet. Ich habe dank der Sporthilfe wertvolle Kontakte geknüpft, einen Paten gefunden und durfte als Ersatzathlet am Sporthilfe-Super10Kampf mitmachen. Die Unterstützung der Sporthilfe motiviert mich, in Zukunft noch höher zu springen.

Du hast in deinem Leben schon viel erreicht und wirst immer bekannter. Ist die Versuchung nicht gross, abzuheben?

Ich bekomme schon die ersten Autogrammwünsche. Aber keine Angst, ich bleibe auf dem Boden. Es ist doch so: Ich bin im Snowboarden gut, dafür hat mein Gegenüber andere Talente, die ich nicht habe. Ich habe einfach das Glück, dass ich mein liebstes Hobby als Profi ausüben darf.

Hast du keine Angst, ein «ewiges Talent» zu bleiben?

Definitiv nicht. Ich habe mir selbst schon bewiesen, dass ich auch bei den «Grossen» ganz vorne mithalten kann. Seit drei Jahren fahre ich bei der Elite gegen die weltbesten Snowboarder, habe ein Weltcuprennen gewonnen und bin schon ein paar Mal nur knapp am Podest vorbei gefahren. Ich weiss, dass ich gewinnen kann, wenn alles stimmt.

Welches ist dein nächstes grosses Ziel?

Keine Frage, die Olympischen Spiele im Februar 2010 in Vancouver. Die Chancen, mich zu qualifizieren, stehen nicht schlecht. Mein Ziel ist es, in die Top Ten zu fahren. Eine Medaille ist nicht völlig unmöglich, aber darauf fixiere ich mich nicht: Zum ganz grossen Erfolg braucht es immer auch noch das nötige Quäntchen Glück.

(Sporthilfe)

Kommentieren Sie jetzt diese snowboard.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Iouri Podladtchikov ist bei Olympia dabei.
Iouri Podladtchikov gewann am ... mehr lesen
Gut ein Jahr nach ihrem Rücktritt hat Snowboarderin Manuela Pesko noch ... mehr lesen
Manuela Pesko will es nochmals wissen.
Von der Sporthilfe als hoffnungsvollste Westschweizer Nachwuchssportlerin ausgezeichnet: BMX-Fahrerin Jenny Fähndrich
Die Sporthilfe hat die BMX-Rennfahrerin Jenny Fähndrich als hoffnungsvollste Westschweizer Nachwuchssportlerin ausgezeichnet. Warum es ihr nie langweilig wird und wie sie es ... mehr lesen
Für den 19-jährigen Jurassier Loris Braun scheint nichts unmöglich. Der ... mehr lesen
Talentiert: Loris Braun ist auf seinem Fahrrad in seinem Element.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ferdy Kübler gratuliert Lara Gut zu ihren Erfolgen.
Lenzburg - Die Stiftung Schweizer Sporthilfe verlieh am Freitag (24.04.) ihre Preise für die Nachwuchsathleten, das -team sowie die -trainer des Jahres 2008. Lara Gut durfte die ... mehr lesen
Die Schweizer Snowboarder brillieren ... mehr lesen
Daniel Friberg kann seinen bisher grössten Erfolg feiern. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Nachfolge noch offen  Die Schweizer Alpin-Snowboarder erhalten auf die kommende Saison hin einen neuen Cheftrainer. Swiss-Ski und Ingemar Walder ... mehr lesen  
Ingemar Walder hatte während zwei Jahren die Schweizer Alpin-Snowboarder unter sich.
Freeride-Weltmeisterin bei Lawine verunfallt  Orsières VS - Die Schweizer Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet ist am Dienstag bei Dreharbeiten für einen Film im Wallis von einer Lawine erfasst worden. Die 21-Jährige verstarb noch am Unfallort. Die Freeride-Szene zeigt sich tief betroffen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der ...
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig13 °C0 / 9649 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosawechselhaft, Schneefall2 °C70 / 10043 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davoswechselhaft, Schneefall1 °C66 / 16651 / 54
Engelberg - TitlisSonne und Nebel0 °C5 / 28517 / 28
Flims Laax Faleraleicht bewölkt, Schneeschauer1 °C40 / 26522 / 28
Flumserbergwechselhaft, Schneefall4 °C30 / 5017 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigwolkig8 °C40 / 7011 / 12
Kanderstegsonnig8 °C0 / 409 / 9
Klosterswechselhaft, Schneefall2 °C55 / 16651 / 54
Lenzerheidewechselhaft, Schneefall2 °C42 / 19043 / 43
Les Diableretssonnig4 °C0 / 13025 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléessonnig1 °C30 / 27064 / 82
Wildhaus - Gamserruggwechselhaft, Schneefall4 °C20 / 705 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Gewitter mit Schneeregen
Basel 11°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Gewitter mit Schneeregen
St. Gallen 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, wenig Schnee
Bern 9°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Gewitter mit Schneeregen
Luzern 13°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Gewitter mit Schneeregen
Genf 4°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Lugano 10°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten