Burton European Open Laax
Olympische Empfehlungen der Schweizer?
publiziert: Freitag, 17. Jan 2014 / 09:31 Uhr

Wenige Wochen vor den Olympischen Spielen bietet Laax der Snowboard-Szene eine grosse europäische Plattform. Beim Burton European Open wollen die Schweizer Halfpipe-Spezialisten nach einer bislang dezenten Saison erstmals Akzente setzen.

BEO in Laax
BEO in Laax
Das Feld der besten Freestyler wird am Crap Sogn Gion nicht komplett sein. Zeitgleich zum an sich grössten europäischen Snowboard-Festival halten die US-Stars in Mammoth Mountain einen nächsten Teil ihrer Olympia-Trials ab. Alle übrigen Nationen springen in der letztjährigen kanadischen FIS-WM-Station Stoneham um Quotenplätze für die Winterspiele, unter ihnen Japan mit dem BEO-Titelhalter Ayumu Hirano und Taku Hiraoka, die inzwischen in der obersten Flugkategorie einzureihen sind.

Vor den Ausläufern Sotschis bleibt Laax demzufolge nicht verschont. Auch das Schweizer Nationalteam ist nicht vollzählig vertreten. Head-Coach Pepe Regazzi weilt mit den Talenten David Hablützel, Lucien Koch, Jan Scherrer und Pat Burgener in Nordamerika. Für die jungen Rider ist das Olympia-Ticket wichtiger als Applaus und Prämien beim Show-Act im Bündnerland.

Donald Nader, der Chef der mehrtägigen und über eine Million teuren Veranstaltung in Laax, mag die zahlreichen Absenzen nicht überbewerten: «Ein olympischer Winter ist immer speziell.» Das Timing sei angesichts der generell knappen Termine schwierig. Sie hätten gleichwohl einiges zu bieten. «In Sachen Pistenbau zum Beispiel die höchste Progressivität. Die Relevanz unserer Veranstaltung ist unter verschiedenen Gesichtspunkten hoch.»

Podladtchikov im «ESPN»-Fokus

Von der perfekten Infrastruktur wollen auch Iouri Podladtchikov und Christian Haller profitieren. Nach einem längeren US-Aufenthalt nähern sich die führenden Schweizer Halfpipe-Spezialisten den Winterspielen an. Podladtchikov verbindet mit Laax gute Erinnerungen. An sechs der letzten sieben BEO-Contests erreichte der 25-jährige Zürcher eine Top-3-Klassierung.

Wie viel der Herausforderer von Shaun White wenige Wochen vor dem Highlight seiner Karriere riskieren wird, bleibt abzuwarten. Bis anhin experimentierte er wohl vor allem. Sein Trainingsprogramm unterbrach der Weltmeister beider Profi-Touren nur für zwei Wettkämpfe. Wie aussagekräftig der 13. Platz bei der «Dew Tour» ist, wird sich weisen. Im bestbesetzten Feld ausserhalb der X-Games reihten sich zehn US-Boys vor ihm ein. Ein Stärkesignal in eigener Sache wäre in Laax vermutlich auch im Interesse Podladtchikovs - zumal seit ein paar Monaten ein Team des US-TV-Giganten «ESPN» jeden Schritt das Glamour-Boarders aufzeichnet. Gewinner lassen sich nicht nur in Amerika generell besser verkaufen.

Slopestyle-Show

Im spürbar aufkommenden Slopestyle gehören Elena Koenz und Isabel Derungs zum erweiterten Kreis der Top-Riderinnen. Das Duo sorgte in den USA beim FIS-Weltcup in Copper Mountain für positive Schlagzeilen und sprang aufs Podium. Beide erzielten im «Hindernis-Parcours» bessere Benotungen als die X-Games-Championne Jamie Anderson. In der erstmals olympischen Disziplin ist am «Crap» mit einer Show zu rechnen. Nader kündigte einen «bahnbrechenden Kurs» an. Forfait erklären musste indes Sina Candrian. Die Nummer 1 der Equipe leidet nach wie vor unter Rückenbeschwerden.

(aw/twoleftfeet.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Freeride-Weltmeisterin bei Lawine verunfallt  Orsières VS - Die Schweizer Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet ist am Dienstag bei Dreharbeiten für einen Film im Wallis von einer Lawine erfasst worden. Die 21-Jährige verstarb noch am Unfallort. Die Freeride-Szene zeigt sich tief betroffen. mehr lesen 
Snowboard  An den Schweizer Meisterschaften der Halfpipe-Spezialisten setzen sich in Laax Olympiasieger Iouri ... mehr lesen  
Podladtchikov siegte gegen Haller.
Mit dem Fehlen der nötigen Gelder schrieb freestyle.ch, mit Ihrem Event sechsstellige Verluste jedes Jahr.
Hoffnungen für 2017  Wie im Vorjahr wird «freestyle.ch» auch ... mehr lesen  
Abschluss der Saison  Die Slopestlye-Spezialistin Isabel Derungs springt zum Abschluss der Weltcup-Saison der ... mehr lesen  
Für die 28-jährige Zürcherin war es der erste Einsatz im Weltcup seit mehr als zwei Jahre. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der ...
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenbewölkt und regnersich10 °C0 / 1450 / 55
Aletsch Arenasonnig4 °C91 / 18429 / 35
Arosawechselhaft, Schneefall0 °C80 / 1300 / 43
Crans - Montanasonnig6 °C20 / 15512 / 27
Davosbewölkt, Schneefall0 °C0 / 2001 / 54
Engelberg - Titlisbewölkt, Schneefall-3 °C0 / 60010 / 28
Flims Laax Falerabewölkt, Schneefall-2 °C15 / 3604 / 28
Flumserbergbewölkt, Schneefall2 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengensonnig7 °C10 / 19524 / 27
Hoch-Ybrigbewölkt und regnersich6 °C10 / 1500 / 12
Kanderstegbewölkt und regnersich6 °C- / -2 / 9
Klosterswechselhaft, Schneefall0 °C20 / 2001 / 54
Lenzerheidewechselhaft, Schneefall0 °C0 / 00 / 43
Les Diableretsstarker Schneefall-2 °C0 / 1650 / 25
Meiringen - Haslibergsonnig18 °C0 / 31012 / 13
Saas-Feesonnig4 °C35 / 31018 / 22
Verbierstarker Schneefall-3 °C25 / 2600 / 82
Wildhaus - Toggenburgbewölkt, Schneefall2 °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig8 °C30 / 1801 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten