Danny Davis unschlagbar
Podladtchikovs dritte Top-3-Klassierung
publiziert: Freitag, 23. Jan 2015 / 10:52 Uhr / aktualisiert: Freitag, 23. Jan 2015 / 11:13 Uhr
Danny Davis hat Grund zum feiern. (Archivbild)
Danny Davis hat Grund zum feiern. (Archivbild)

Der US-Snowboarder Danny Davis triumphierte bei den X-Games zum zweiten Mal in Serie. Fünf Tage nach der FIS-WM gehörten mit Iouri Podladtchikov (3.) und David Hablützel (5.) beim wichtigsten Halfpipe-Event Nordamerikas zwei Schweizer zu den Protagonisten.

3 Meldungen im Zusammenhang
Podladtchikov, wegen eines Knöchelbruchs erst seit knapp zwei Wochen wieder auf dem Brett, musste sich auf dem Weg zur dritten X-Games-Medaille einzig vom virtuosen und gleichermassen wilden Style-Master Davis und dem hochbegabten japanischen Teenager Taku Hiraoka bezwingen lassen.

Hinterher bedankte sich der Olympiasieger mit einem Schnappschuss von der Siegerzeremonie via Twitter «bei allen, die mir geholfen haben, mich rechtzeitig fit zu bekommen».

«Ich bin sehr stolz»

Ein brillantes Debüt lieferte David Hablützel ab. Der 18-Jährige reihte sich ein knappes Jahr nach seinem olympischen Effort (5. Platz) abermals mitten unter die Weltelite. Das gegenwärtig grösste Talent von Swiss-Snowboard beeindruckte die Juroren mit makellosen «Double Corks» auf einer imposanten Flughöhe.

Dass er sich vor dem Wunderknaben Ayumu Hirano (16) platzieren würde, der die über 16'000 Fans mit einem vierfach geschraubten Doppel-Salto entzückte, hätte Hablützel selber kaum für möglich gehalten. «Krass, dass ich an meinen ersten X-Games den fünften Platz erreicht habe - und das nach der langen Pause wegen meiner Knieverletzung. Ich bin sehr stolz», übermittelte der Zürcher aus Colorado.

Hablützels mentale Stärke ist ein grosses Plus. Den Kreuzbandriss im letzten April hat der erstaunlich abgebrühte Junior nahezu mühelos verarbeitet. Und seine Trickkiste ist inzwischen so gut gefüllt, dass ihm diverse Experten mittelfristig den Vorstoss auf die internationale Pole-Position zutrauen. Gemanagt wird der Sportschüler aus Zumikon von Marco Bruni, dem Ex-Trainer von Podladtchikov.

Whites nächste Niederlage

Derweil Hablützel durchstarten will, bröckelt Shaun Whites Monument weiter. Beim ersten Auftritt seit seiner schweren Niederlage in Sotschi spielte der Entertainer aus Kalifornier nur ausserhalb der Pipe eine massgebende Rolle. Im sportlichen Sektor fiel die Performance für seine Verhältnisse bescheiden aus.

Der Multi-Millionär, Bandleader und Air&Style-Mitbesitzer verpasste beim wichtigsten Event der Freestyle-Szene als Vierter erstmals seit 2001 den Sprung aufs Podium. Vor einem Jahr hatte er auf einen Start verzichtet, nun musste der achtfache X-Games-Champion der Halfpipe die Showbühne am Buttermilk-Berg abermals der früher chancenlosen Konkurrenz überlassen.

Rangliste:
1. Danny Davis (USA) 93,66. 2. Taku Hiraoka (Jap) 92,33. 3. Iouri Podladtchikov (Sz) 89,00. 4. Shaun White (USA) 82,00. 5. David Hablützel (Sz) 79,00.

(awe/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese snowboard.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Entscheid ist gefallen: Iouri Podladtchikov kehrt 56 Tage nach seinem ... mehr lesen
«Die ersten zwei Trainings sind gut verlaufen und ich konnte ohne Schmerzen im Fuss fahren?
Für David Hablützel, dessen Bekanntheitsgrad mit Rang 5 in Sotschi sprunghaft gestiegen ist, kommt die WM nach seinem Kreuzbandriss im März «zu früh».
Mit den Halfpipe-Wettkämpfen in Copper Mountain nimmt der Snowboard-Weltcup sein Pensum auf. Der Winter nach den Goldmedaillen von Iouri Podladtchikov und Patrizia Kummer ist darum ein wichtiger, ... mehr lesen
Unmittelbar vor dem Start zur Snowboard-Saison hat sich Iouri Podladtchikov schwer verletzt. Im Halfpipe-Training erlitt er im linken Fussknöchel einen Bruch und wird länger pausieren müssen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Freeride-Weltmeisterin bei Lawine verunfallt  Orsières VS - Die Schweizer Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet ist am Dienstag bei Dreharbeiten für einen Film im Wallis von einer Lawine erfasst worden. Die 21-Jährige verstarb noch am Unfallort. Die Freeride-Szene zeigt sich tief betroffen. mehr lesen 
Snowboard  An den Schweizer Meisterschaften der ... mehr lesen
Podladtchikov siegte gegen Haller.
Mit dem Fehlen der nötigen Gelder schrieb freestyle.ch, mit Ihrem Event sechsstellige Verluste jedes Jahr.
Hoffnungen für 2017  Wie im Vorjahr wird «freestyle.ch» auch 2016 nicht durchgeführt. Hauptgrund für die neuerliche Absage sind ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der ...
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig16 °C0 / 1000 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosasonnig4 °C0 / 00 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davosleicht bewölkt3 °C80 / 2170 / 54
Engelberg - Titlissonnig2 °C0 / 4020 / 28
Flims Laax Falerasonnig2 °C0 / 00 / 28
Flumserbergsonnig7 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigsonnig12 °C10 / 700 / 12
Kanderstegsonnig12 °C- / -0 / 9
Klosterssonnig4 °C70 / 2170 / 54
Lenzerheidesonnig4 °C55 / 2100 / 43
Les Diableretsleicht bewölkt5 °C0 / 00 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléesleicht bewölkt2 °C50 / 3850 / 82
Wildhaus - Gamserruggsonnig7 °C0 / 00 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten