Die Schweizer Reaktion
Slopestyle-Forfait von White
publiziert: Mittwoch, 5. Feb 2014 / 15:45 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 6. Feb 2014 / 00:19 Uhr
Völlig überraschend gab der 27-Jährige seinen Rückzug aus dem Slopestyle-Wettbewerb bekannt.(Archivbild)
Völlig überraschend gab der 27-Jährige seinen Rückzug aus dem Slopestyle-Wettbewerb bekannt.(Archivbild)

Shaun White sorgte an den Winterspielen für die ersten grossen Schlagzeilen. Der US-Superstar taxierte das Verletzungsrisiko im Slopestyle-Parcours als zu hoch und zog sich am Tag vor der Olympia-Premiere der spektakulären Snowboard-Disziplin zurück.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Meldung der NBC verbreitete sich rasend schnell. White ist im Sport längst zu einer Grösse mit globaler Ausstrahlung aufgestiegen. Der Multi-Millionär geniesst auch ausserhalb des Schneesports höchste Anerkennung und ist nicht nur beim einflussreichen US-Olympia-TV-Anbieter als Hauptattraktion vorgesehen. Aus der Sicht der Veranstalter ist er in den alpinen Zentren einer der wichtigsten PR-Figuren überhaupt.

In Russland plante der 27-jährige Kalifornier die grösste Erfolgsstory seiner imposanten Laufbahn. Der schillerndste Botschafter der Snowboard-Szene, der inzwischen nur noch vereinzelt an exklusiven Events aufzutreten pflegt, peilte den doppelten Gold-Triumph an - den ersten Erfolg im Slopestyle und das Triple in der Halfpipe.

US-Chef-Trainer hat Verständnis

Doch die Herausforderung im «Extreme Park» behagte ihm vom ersten Trainingstag an nicht. Vor allem der Crash von Torstein Horgmo, der eine Schlüsselbeinfraktur erlitten hatte, machte dem unüblich nervösen Nordamerikaner zu schaffen. Ein Out auf ähnliche Weise (oder eine klare Niederlage) mochte er sich nicht leisten, zumal er selber gestürzt war und über Schmerzen im Handgelenk klagte.

Deshalb rang er sich nach einem längeren Hin und Her dazu durch, Forfait zu erklären. Der beste Halfpipe-Fahrer kam in seiner Risikoanalyse zu einem anderen Ergebnis als die führenden kanadischen X-Games-Sieger Mark McMorris und Max Parrot, die den Kurs ausdrücklich «als nicht gefährlich» deklariert hatten. Daran änderten auch die Modifikationen der Organisatoren nichts mehr.

«Ich will mein anderes Olympia-Ziel nicht aufs Spiel setzen.» White peilt am nächsten Dienstag in der halben Röhren das Triple an. In der Geschichte der Winterspiele ist es bislang keinem US-Athleten gelungen, in der gleichen Disziplin dreimal zu triumphieren. Der US-Freestyle-Chef Jeremy Foster brachte für den Entscheid seines Leaders Verständnis auf: «Er ist zu 100 Prozent Profi und hat nach sportlichem Ermessen gehandelt.»

Schwerer Sturz warf ihn zurück

Von seinem Nimbus hat White in dieser Saison nicht nur der kurfristigen Verzichtserklärung wegen ohnehin schon einiges eingebüsst. Experten registrierten auch in den Runs seiner Paradedisziplin mehr Fehler als in den früheren Jahren - und empfindliche Niederlagen wie auf der «Dew Tour» gegen Greg Bretz. Das bis anhin vorwiegend makellose Bild trübte zudem ein schwerer Sturz während der Olympia-Trials in Mammoth.

Unter den Folgen litt White länger als zunächst angenommen und musste sogar auf die X-Games in Aspen verzichten. Spurlos gingen die teils missratenen Contests und Sprünge nicht am einst nahezu Unfehlbaren vorbei. Dem Schweizer Coach Pepe Regazzi sind die jüngsten Turbulenzen natürlich nicht entgangen: «Das Forfait ist für ihn ein harter Entscheid. Das könnte ihn am Ende Energie kosten.»

Podladtchikov könnte profitieren

Für den Trainer von Whites grossem Gegenspieler Iouri Podladtchikov kommt die Entwicklung der ersten Olympia-Tage nicht völlig überraschend: «Er wirkte von Anfang an sehr nervös, weil er Mühe hatte mit den Railpassagen. Dass er kaum eine Chance gehabt hätte auf Gold, erkannte Shaun wohl schon am ersten Trainingstag.» White habe schon während der gesamten Saison Mühe gehabt, in beiden Disziplinen auf höchstem Level zu trainieren.

Womöglich hallen die Probleme für den US-Starboarder nach. Schon am kommenden Dienstag wird der Fokus erneut auf ihn gerichtet sein. Podladtchikov wird ihm an jenem Tag perfekt vorbereitet gegenüber stehen. Im Gegensatz zu White kennt der zweifache Weltmeister die Verhältnisse in Rosa Chutor im Detail - er bestritt den Test-Event vor einem Jahr, der Amerikaner hingegen nicht. «Durch die Absage im Slopestyle ist schon mal ein Teil des Vertrauens weg», mutmasst Regazzi.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
In der Halfpipe steht Shaun White ... mehr lesen
Iouri Podladtchikov verpasst den direkten Finaleinzug der Top 3.(Archivbild)
Simon Ammann ist ein heiss spekulierter Anwärter um den Superstar-Thron.
Wenn am Samstag die ersten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Freeride-Weltmeisterin bei Lawine verunfallt  Orsières VS - Die Schweizer Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet ist am Dienstag bei Dreharbeiten für einen Film im Wallis von einer Lawine erfasst worden. Die 21-Jährige verstarb noch am Unfallort. Die Freeride-Szene zeigt sich tief betroffen. mehr lesen 
Snowboard  An den Schweizer Meisterschaften der Halfpipe-Spezialisten setzen sich in Laax Olympiasieger Iouri Podladtchikov und die Schwyzerin Verena Rohrer durch. mehr lesen  
Hoffnungen für 2017  Wie im Vorjahr wird «freestyle.ch» auch ... mehr lesen
Mit dem Fehlen der nötigen Gelder schrieb freestyle.ch, mit Ihrem Event sechsstellige Verluste jedes Jahr.
Abschluss der Saison  Die Slopestlye-Spezialistin Isabel Derungs springt zum Abschluss der Weltcup-Saison der Snowboarder im tschechischen Spindleruv Mlyn auf den 4. Platz. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der ...
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig13 °C0 / 07 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosasonnig4 °C0 / 010 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davossonnig3 °C64 / 2575 / 54
Engelberg - Titlissonnig0 °C0 / 6012 / 28
Flims Laax Falerasonnig2 °C0 / 05 / 28
Flumserbergsonnig6 °C0 / 01 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigsonnig9 °C0 / 04 / 12
Kanderstegsonnig9 °C0 / 00 / 9
Klosterssonnig4 °C75 / 2625 / 54
Lenzerheidesonnig4 °C0 / 010 / 43
Les Diableretsleicht bewölkt2 °C0 / 05 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléesleicht bewölkt0 °C0 / 00 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig5 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 8°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 7°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 9°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten