Ulrich verpasst WM-Medaille ganz knapp
publiziert: Samstag, 5. Feb 2011 / 13:59 Uhr / aktualisiert: Samstag, 5. Feb 2011 / 14:15 Uhr
Hauchdünner Rückstand: Renato Ulrich.
Hauchdünner Rückstand: Renato Ulrich.

Die Trümpfe der Schweizer Freestyler an der WM in Deer Valley, Utah (USA) haben nicht gestochen.

Weder im Skicross noch im Springen gab es die erhofften Medaillen. In den vier Konkurrenzen vom Freitag Lokalzeit erreichten die Schweizer insgesamt sechs Top-10-Klassierungen, nicht aber die angestrebten Podestplätze. Am knappsten schrammte Renato Ulrich an einer Medaille vorbei. Der Luzerner Springer fiel im zweiten Durchgang um einen Rang zurück und wurde undankbarer Vierter.

Zwar steigerte sich Ulrich im Gegensatz zu den beiden vor ihm klassierten Springern noch. Die Note seiner Konkurrenten konnte er aber nicht überbieten. Und weil der nach dem ersten Sprung nur siebtklassierte Warren Shouldice für seinen traumhaft sicheren zweiten Versuch 139,5 Punkte bekam, holte sich der Kanadier letztlich Gold. Hinter Shouldice hatte Ulrich vor einer Woche am Aerials-Weltcup in Calgary mit Platz 2 noch sein bis dahin wertvollstes Karriere-Resultat realisiert. Christian Hächler klassierte sich im Springen als zweitbester Schweizer im 8. Rang.

Im Springen der Frauen triumphierte mit Cheng Shuang wenig überraschend eine Chinesin. Tanja Schärer, nach Nadja Leuenbergers verletzungsbedingtem Out (Kreuzbandriss) einzige Schweizer Teilnehmerin, stand ihren zweiten Sprung nicht und fiel auf den zwölften und letzten Platz zurück.

Die Hoffnungen der Skicrosser zerschlugen sich im Halbfinal, als es Conradign Netzer kurz vor dem Ziel im Zweikampf mit dem späteren WM-Zweiten Jouni Pellinen (Fi) um Rang 2 den Ski verschnitt. Der Bündner, der den Achtelfinal nur mit Glück überstanden hatte, wurde entscheidend distanziert. Er war als Sechster (2. im kleinen Final) bester Schweizer, mit Armin Niederer (9.), Patrick Gasser sowie Fanny Smith (jeweils 10.) schafften es drei weitere Swiss-Ski-Vertreter in die Top 10.

Beide WM-Titel im Skicross gingen nach Kanada, das im Vorfeld der Olympischen Spiele massiv in die neue Sportart investiert hat. Gold gewannen der Weltcup-Zweite Christopher Del Bosco und Kelsey Serwa, die Siegerin der X-Games. Deer Valley, Utah (USA).

Resultate:
Männer: 1. Warren Shouldice (Ka) 253,66 (114,16/139,50). 2. Qi Guangpu (China) 250,95 (128,10/122,85). 3. Anton Kuschnir (WRuss) 249,63 (126,55/123,08). 4. Renato Ulrich (Sz) 244,34 (120,36/123,98). 5. Denis Osipau (WRuss) 240,80 (116,90/123,90). 6. Travis Gerrits (Ka) 230,45 (115,02/115,43). Ferner die weiteren Schweizer: 8. Christian Hächler 226,90 (115,93/110,97). -- In der Qualifikation out: 17. Andreas Isoz. 22. Thomas Lambert 189,18. -- 29 klassiert.

Frauen: 1. Cheng Shuang (China) 188,40 (92,70/95,70) 2. Xu Mengtao (China) 188,23 (95,35/92,88). 3. Olga Wolkowa (Ukr) 178,59 (85,36/93,23). 4. Ashley Caldwell (USA) 173,73 (93,41/80,32). 5. Kong Fanyu (China) 168,80 (81,74/87,06). 6. Zhao Shanshan (China) 161,05 (81,20/79,85). Ferner: 12. Tanja Schärer 118,80 (78,27/40,53). -- 15 klassiert.

Skicross. Männer: 1. Christopher Del Bosco (Ka). 2. Jouni Pellinen (Fi). 3. Andreas Matt (Ö). 4. Tomas Kraus (Tsch). 5. John Teller (USA). 6. Conradign Netzer (Sz). Ferner: 9. Armin Niederer. 10. Patrick Gasser. 25. Alex Fiva. -- 45 klassiert.

Frauen: 1. Kelsey Serwa (Ka). 2. Julia Murray (Ka). 3. Anna Holmlund (Sd). 4. Katrin Ofner (Ö). 5. Jenny Owens (Au). 6. Karolina Riemen (Pol). Ferner: 10. Fanny Smith. 13. Katrin Müller. -- 23 klassiert.

Skicross: 1. Kelsey Serwa (Ka). 2. Julia Murray (Ka). 3. Anna Holmlund (Sd). 4. Katrin Ofner (Ö). 5. Jenny Owens (Au). 6. Karolina Riemen (Pol). -- Ferner: 10. Fanny Smith. 13. Katrin Müller. -- 23 klassiert.

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Freeride-Weltmeisterin bei Lawine verunfallt  Orsières VS - Die Schweizer Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet ist am Dienstag bei Dreharbeiten für einen Film im Wallis von einer Lawine ... mehr lesen  
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der ...
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig16 °C0 / 1000 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosasonnig4 °C0 / 00 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davosleicht bewölkt3 °C80 / 2170 / 54
Engelberg - Titlissonnig2 °C0 / 4020 / 28
Flims Laax Falerasonnig2 °C0 / 00 / 28
Flumserbergsonnig7 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigsonnig12 °C10 / 700 / 12
Kanderstegsonnig12 °C- / -0 / 9
Klosterssonnig4 °C70 / 2170 / 54
Lenzerheidesonnig4 °C55 / 2100 / 43
Les Diableretsleicht bewölkt5 °C0 / 00 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléesleicht bewölkt2 °C50 / 3850 / 82
Wildhaus - Gamserruggsonnig7 °C0 / 00 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten