Back2Style: Das Team RIDE gewinnt den Back2Style 2014

publiziert: Mittwoch, 19. Mrz 2014 / 09:02 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 19. Mrz 2014 / 09:33 Uhr
rider: max buri trick: fs3 indy
rider: max buri trick: fs3 indy

Innerhalb von vier Tagen haben sechs Snowboardteams aus der Schweiz und Polen je ein Snowboardvideo erstellt. Entschieden wurde das Back2Style 2014 durch ein Online-Voting mit über 7'000 Teilnehmern, einer Fachjury und durch die Bewertung der Teilnehmer selbst. Der erste schweizweite Snowboard-Video-Contest wurde vom Team Ride gewonnen.

Sechs Teams haben Ende Februar auf dem Stoos in nur vier Tagen je einen Snowboardfilm erstellt. Trotz eines mässig guten Winters entstanden sechs Videos der Superlative, welche nicht unterschiedlicher sein könnten. Dies zeigen die folgenden Beispiele: Das Video des polnischen Teams Soon besticht durch Action innerhalb des Dorfes in Form von Wallrides an Hausfassaden und sliden von Handrails. Das Team 3Sixty nahm sich komplett dem Backcountry an und sticht durch freie Tiefschneehänge und unkonventionelle Sprünge heraus. Das Team Ride hatte den besten Mix aus Backcountry, Kicker und Corner zu bieten. An der Finalfeier vom vergangenen Samstag im Mystery Club in Schwyz wurde das Sieger Team bekannt gegeben und danach bis in den Morgen gefeiert.

Ranking:

1. Ride 2. 3sixty 3. hä? 4. Thogor 5. NBC 6. SOON

Allgemeines zum Format:

Zum diesjährigen Back2Style wurden vier bekannte Film-Teams aus dem In- und Ausland eingeladen. Zusätzlich wurden zwei «Wildcards» vergeben. Diese konnten durch die Einsendung eines Kurzfilms gewonnen werden. Die sechs Teams haben vom 26. Februar bis 2. März die Aufnahmen durchgeführt. Dazu stand ihnen das gesamte Skigebiet Stoos zur Verfügung. Die Teams konnten selber wählen, wo und was sie filmen wollten. Dadurch entstanden natürliche Aufnahmen mit natürlichen Hindernissen und Abfahrten. Die Videos wurden von den Teams selber geschnitten und vertont. Der Vorteil dieses Formats zeigt sich durch die Möglichkeiten der Kreativität der Teilnehmer. Entstanden sind sechs komplett verschiedene Videos mit aussergewöhnlicher Qualität. Nicht ein einziger Sprung oder eine einzige Fahrt hat entschieden, wer das Preisgeld von 2000 Franken bekommen hat, sondern die Gesamtleistung während der vier Tage. Die Gewinner wurden mittels Online-Voting, einer Fachjury und durch die Teilnehmer selbst bestimmt.

Die Teams (vorgestellt von Jeffrey Gabriel):

TEAM RIDE

Wie haben die Jungs das nur gemacht?! Nach knapp fünf Tagen lagen sie im Voting schon mit über tausend Stimmen vorn. Pablo Nouvelle und Mark Kelly mögen helfen. Doch wahrscheinlich liegt es einfach daran, dass der mit grossartigen Action gespickte Clip, hervorragend editiert wurde. Laax lässt grüssen. Emanuel Böni, Adrian Oesch, Severin van der Meer und Daniel Dafox Fuchs bestätigten ihren Qualiplatz auf's Neue. Severin hat das Wort: «Wir waren alle von diesem Contest Format gepusht und freuten uns auf eine gute Zeit mit der Crew. Dies hatten wir auf jeden Fall und hielten es in unserem Clip fest. Thank's for the LOVE! Ride more - talk less.» - Severin van der Meer

TEAM 3SIXTY

Mit dabei sind Julian Fürsinger, Cels Cattaneo, Jonas Boesiger und Stefan Reichmuth. Die Locals überzeugen durch eine enorm feine Kameraführung, welche, gepaart mit Phantogram, dicker Snowboardaction und Schneeessen während dem Tailpress, einen hochstehenden Output generiert. «Vielen Dank für Eure Stimmen. Wir haben mit voller Motivation das Projekt angegriffen und waren immer als erste Crew auf dem Berg und meistens als letzte zurück. Zudem haben wir viel Zeit mit Schaufeln verbracht, um euch ein bisschen Airtime präsentieren zu können.» - Jonas Boesiger

TEAM HÄ?

Mit einem riesen Aufgebot kam das HÄ? Team auf den Stoos: Max Buri, Leandro Eigensatz, Markus Knut Mathis, Andreas Arn, Pascal Annen und Filmer Pirmin Henseler könnten ebenso eine Fussballmannschaft gründen. Der Edit - unterlegt mit Young Gliss - bringt riesen Banger, speziell Max und Leandro pushen sich am Ende enorm.

(aw/twoleftfeet.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Freeride-Weltmeisterin bei Lawine verunfallt  Orsières VS - Die Schweizer Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet ist am Dienstag bei Dreharbeiten für einen Film im Wallis von einer Lawine erfasst worden. Die 21-Jährige verstarb noch am Unfallort. Die Freeride-Szene zeigt sich tief betroffen. mehr lesen 
Snowboard  An den Schweizer Meisterschaften der Halfpipe-Spezialisten setzen sich in Laax Olympiasieger Iouri ... mehr lesen  
Podladtchikov siegte gegen Haller.
Hoffnungen für 2017  Wie im Vorjahr wird «freestyle.ch» auch 2016 nicht durchgeführt. Hauptgrund für die neuerliche Absage sind wiederum finanzielle Gründe. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene Bereiche und hat Auswirkungen auf Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft.
eGadgets Makerspaces: Orte der Kreativität und Innovation Makerspaces sind Hotspots für Kreativität ...
Internationales Super-Wahljahr 2024.
DOSSIER Social Media Wahl-Manipulationen mit KI werden dieses Jahr zum Problem Während die USA und andere Länder sich auf die bevorstehenden Wahlen vorbereiten, prognostiziert eine neue Studie eine Eskalation der täglichen ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Basel 5°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
St. Gallen 2°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Bern 1°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 3°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Genf 5°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 7°C 11°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten