Grundlagen zum Basis Service
Service Tutorial
publiziert: Sonntag, 2. Jan 2011 / 18:51 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 2. Jan 2011 / 22:25 Uhr

Der Belag eines Snowboards kann man sich wie unsere Haut vorstellen. Er weist Poren auf und wenn wir ihn nicht pflegen trocknet er wie unsere Haut aus und büsst in seiner Funktionalität ein. Wie sieht jedoch die optimale Pflege des Belags resp. unseres Snowboards aus?

Beginnen wir mit dem Material, welches man benötigt. Wenn ihr motiviert seid zum weiterlesen, lernt ihr auch gleich den Verwendungszweck kennen. Natürlich dürfen auch Skifahrer etwas lernen, denn wir (Snowboarder) teilen gerne Piste und Bügel mit den hübschen Damen der verbissenen Rennfahrer.

Benötigtes Grundmaterial/Werkzeug (bekommt man im Fachhandel):
Boardauflage
Feilen (Diamant- und Stahlfeile)
Feilenwinkel (gibt verschiedene Produkte, auch voreingestellte Winkelfeilen)
Gummistein (zum Kantenbrechen)
Wachs Bügeleisen
Wachs
Belagsreiniger
Plastikklinge
Kupfer- und Nylonbürste
Poliertuch/-Bürste
Alte Zeitungen und eine Kartonschachtel

Die zwei Grundfaktoren die den Fahrtwiederstand beeinflussen sind Reibung und sog. Reibung wird durch den Wachs und durch die Struktur im Belag verringert.

Welcher Wachs der richtige ist, hängt von vielen verschiedenen Punkten ab: der Belagsstruktur, Wachszustand, Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit, Sonne, Schneebeschaffenheit also, Neu-, Alt-, Papp- oder Sulzschnee, etc. Für die Grundlage braucht es allerdings nur zwei Variablen, Lufttemperatur und Schneebeschaffenheit.

Zum Wachsen gehört auch die Kantenbearbeitung. Diese muss immer zuerst gemacht werden, bevor der Belag gewachsen wird, damit die abgefeilten kleinen Metallspäne nicht den neuen fertigen Belag verschmutzen.

Kantenschleifen
Die Schärfe der Kante entscheidet über den Halt am Berg. Bei eisigen Bedingungen ist die Abnutzung viel höher als bei weichem Powder. Ebenfalls beeinflussen Steinschläge und Kratzer den Kantengriff. Die Diamantfeile sollte man alle zwei bis drei «Fahrtage» anwenden, da diese den Stahl nur poliert und kaum Material abbaut. Die Stahlfeile sollte alle 15 bis 20 Tage genutzt werden, damit man dann mit der Diamantfeile eine optimale Kantenschärfe aufrechterhalten kann.
Bei der Belagskante sollte die Feile zwei- bis dreimal flach auf dem Belag entlang der Kante gezogen werden.

Bei der Seitenkante muss man das Gerät gegen den Belag drücken und mit den Daumen auf die Feile drücken. Dabei immer Vor- und Rückwärtsbewegungen machen. Die Arbeitsrichtung also Schleifrichtung ist immer vom Tip (Nase) zum Tail (Boardende). Man sollte nur die effektive Kantenlänge schleifen. Falls man beim Polieren Beschädigungen und Kratzer feststellt (spürt man beim Darüberstreifen) muss man die Stelle polieren bis es weg ist. Den Kantenwinkel ist je nach Gebrauch anders und sollte auf den jeweiligen Verwendungszweck abgestimmt sein und erfordert deshalb genaue Abklärung da man es gut oder auch sehr schlecht machen kann. Weiter ist es nicht zu empfehlen das Kantenschleifen an seinem neuen brett zu üben, den wenn es verschliefen ist, kann man es nicht mehr retten. deshalb das letztjährige Board nochmals hervor nehmen und üben. Oder Kanten dem Fachmann überlassen und nur selber wachsen.

Wachsen
Man kann Kalt- oder Heisswachsen. Wir befassen uns mit Heisswachsen, da das die effektivste Methode ist seinen Belag optimal zu pflegen. Heisswachs sollte man alle zwei bis drei Fahrtage neu auftragen.
Um den Boden unter der Arbeitsfläche zu schützen sollte man ihn mit alten Zeitungen abdecken. Die Schachtel oder auch ein einfacher Abfalleimer ist dazu da, um anfallende Wachsabfälle beim abziehen aufzufangen. Auch sollte der Raum gut belüftet sein, da beim Arbeiten schädliche Dämpfe entstehen.
Es gibt verschiedene Wachssorten, welche für warme oder kalte Temperaturen besser geeignet sind. Informationen hierzu gibt's beim Fachgeschäft oder in der Regel auf den Wachsverpackungen. Man kann auch mehrere Sorten mischen um ein optimales und abgestimmtes Ergebnis zu erzielen.

Zuerst muss das Board gut fixiert werden, entweder mit den dafür vorgesehnene Halterungen oder mit einer guten Improvisation. Danach wird der Belag gereinigt und von Schleifresten und anderen Verunreinigungen befreit.
Nach dem Reinigen kommt das Ausbürsten mit der Kupferbürste. Diese wird verwendet um die Belagsstruktur freizulegen. Man sollte den Belag immer in Laufrichtung bearbeiten (tip to tail). Zuerst kurze und kräftige Bewegungen bis sämtlicher Schmutz weg ist. Danach noch etwa fünf gleichmässige Bewegungen über die ganze Boardlänge. Man muss darauf achten, dass der gesamte Belag ausgebürstet ist.

Als nächstes kommt das Auftragen des Wachses. Die temperatur sollte nicht über 120° C sein, damit keine gefährliche Rauchentwicklung und auch die Wachseigenschaften nicht verändert werden. Mit dem Eisen in der einen und dem Wachs in der anderen Hand muss der Wachs in Spuren über den gesamten Belag verteilt werden. Je nach Grösse der Lauffläche sollte es in vier und mehr Längen aufgeteilt werden und auftröpfeln. Nach ein paar mal weiss man schnell wieviel Wachs es braucht. Das heisse Bügeleisen darf nie ohne Wachs den Belag berühren, da er sonst verbrennt und zerstört werden kann. Bei harten Schneebedingungen und Kunstschnee kann man im Kantenbereich härteren und in der mitte weicheren Wachs verwenden. Das Wachsmischen funktioniert indem man zwei stangen gleichzeitig ans Eisen hält.

Das Einbügeln sollte ebenfalls in Laufrichtuung geschehen und zwar in kurzen Vor- und Rückwärtsbewegungen, um einen flüssigen Wachsfilm darunter zu erhalten. Danach müssen sie sich langsam immer Richtung Brettende bewegen, so dass immer ein etwa zehn Zentimeter langer Bereich hinter dem Bügeleisen flüssig bleibt. An den dickeren Stellen also bei den Bindungen muss man etwas langsamere Bewegungen machen als an den Dünneren, unmittelbar vor den Schaufeln. Sehr wichtig ist, das Eisen immer zu bewegen, damit der Belag keinen Schaden nimmt. Die verschiedenen Streifen sollten überlappend eingebügelt werden.

Das abkühlen sollte idealerweise ca. 12 stunden bei Raumtemperatur sein. Als absolutes minimum jedoch 30 Minuten. Am besten 15 Minuten Raum- und 15 Minuten Aussentemperatur also ca. 0 Grad.

Vor dem Abziehen sollte man mit der Kerbe in der Plastikklinge die Kanten Freilegen. Danach zieht man die Klinge im 45 Grad Winkel vom Tip zum Tail über den gesamten Belag bis der gesamte überstehende Wachs abgetragen ist.

Mit der Nylonbürste legt man anschliessend die Belagsstruktur wieder frei, auch dies immer in Laufrichtung und dann so wie mit der Kupferbürste am Anfang.

Zum schluss noch alles polieren, um die Wachsoberfläche zu glätten bis die Oberfläche glänzt.

Zusätzlich kann man noch die kanten brechen, was für freestyler die viel Rail‘s fahren zu empfehlen ist um nicht so rasch hängen zu bleiben.

Nun sollte zumindest das Board wieder bereit sein um die Saison mit Schwung zu überstehen.

Sommer: es empfiehlt sich das Board vor dem Einlagern ein zu wachsen und erst Anfangs Saison dann abzuziehen. So ist das Board durch den Sommer besser geschützt.

(aw/twoleftfeet.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Freeride-Weltmeisterin bei Lawine verunfallt  Orsières VS - Die Schweizer Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet ist am Dienstag bei Dreharbeiten für einen Film im Wallis von einer Lawine ... mehr lesen  
Die Freeride Weltmeisterin vor einem Jahr.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
eGadgets Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten Dübendorf, St. Gallen und Thun - Mickael L. Perrin ...
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutzung zielgerichteter digitaler Werbung auf ...
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig0 °C15 / 7155 / 55
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)wechselhaft, Schneefall-12 °C82 / 10431 / 35
Arosasonnig0 °C50 / 8041 / 41
Crans - Montanasonnig0 °C40 / 8023 / 24
Davossonnig0 °C- / -0 / 54
Engelberg - Titlissonnig0 °C- / -0 / 28
Flims Laax Falerasonnig0 °C40 / 20528 / 28
Flumserbergsonnig0 °C50 / 8017 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-9 °C25 / 10527 / 27
Hoch Ybrigsonnig0 °C30 / 10011 / 11
Kanderstegsonnig0 °C20 / 757 / 7
Klosterssonnig0 °C40 / 10752 / 54
Lenzerheidesonnig0 °C40 / 11141 / 41
Les Diableretssonnig0 °C50 / 9025 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall-1 °C10 / 16012 / 13
Saas-Feewechselhaft, Schneefall-13 °C45 / 18015 / 22
Verbier - 4Vallées sonnig0 °C30 / 9162 / 78
Wildhaus - Gamserruggsonnig0 °C40 / 756 / 6
Zermatt - Matterhornwechselhaft, Schneefall-11 °C5 / 1000 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Basel -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, wenig Schnee
Bern -5°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -3°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
Genf -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten