Snowboard: Bruhin krönt Alpin-Titel mit drittem Saisonsieg

publiziert: Samstag, 15. Mrz 2003 / 01:08 Uhr

(Si) Die bereits als Alpin-Weltcupsiegerin feststehende Ursula Bruhin hat am zweiten Tag des Final-Wochenendes in Arosa ihre hervorragende Saison mit dem dritten Sieg gekrönt. Heinz Inniger war als Achter Bester des Schweizer Männerteams.

Ursula Bruhin.
Ursula Bruhin.
Auf dem Weg zum Triumph deklassierte Bruhin die Gegnerschaft fast in der Manier von Kreischberg. "Ursi fuhr fast besser als bei ihrem WM-Titel", freute sich Coach Jürg Matti. Die bald 33-jährige Bruhin gewann bis auf den zweiten Halbfinal-Run (gegen Heidi Neururer/Ö) jeden der acht Läufe. Allerdings bekundete die Athletin aus Schwyz im zweiten Viertelfinal etwas Glück, als die in Führung liegende Olympiasiegerin und Duel-Weltmeisterin Isabelle Blanc (Fr) gegen das zweitletzte Tor prallte und stürzte.

Nicht nur im finalen "Oldie"-Duell gegen Maria Pichler (32) fuhr Bruhin auf der bestens präparierten Carmenna-Piste und bei strahlendem Sonnenschein wie auf Schienen und nahm der Österreicherin insgesamt 1,20 Sekunden ab. "Es sah einfach aus, die entstandenen Schläge mussten aber teils grosszügig umfahren werden", analysierte die gläubige Innerschweizerin.

"Jetzt fehlt nur noch eine Olympia-Medaille"

Ursula Bruhin musste ihre Ziele in der in Arosa abgeschlossenen Saison diverse Male revidieren: Weltranglisten-Erste, Weltmeisterin und Weltcup-Siegerin zieren das Palmarès der Schwyzerin. Fehlt also "nur" noch Olympia-Gold...

Die Beste des Welt-Rankings zu sein, erreichte Bruhin bereits nach dem zweiten Rennen und nahm sich den vierten WM-Titel (vorher zweimal ISF, einmal FIS) für Kreischberg im Januar vor. Mit sechs Podestplätzen aus den ersten sieben Rennen verlief die Vorbereitung darauf in herausragender Weise, ebenso das WM-Rennen, in der sie den Rest des Fahrerfelds geradezu deklassierte.

Bruhin, die betonte, "nur noch von Saison zu Saison schaut", gilt als eine der athletischsten Fahrerinnen im Weltcup-Feld. Im erweiterten Staff von Skistar Hermann Maier absolvierte sie einst ein Aufbautraining im österreichischen Olympia-Stützpunkt Obertauern. Ein Vorteil gegenüber den Konkurrentinnen ist auch, dass die unter Jürg Matti im Schweizer Männerteam mittrainiert. "Ich habe zwar nicht so viele Muskeln wie die, aber von der engeren Linienwahl kann ich mir einiges abschauen", so Bruhin.

Wenn in Turin die Olympischen Spiele 2006 stattfinden werden, ist Bruhin bereits 36-jährig. Ausser einer Auszeichnung am grössten Sportanlass der Welt hat sie ziemlich alles gewonnen, was es im Alpin-Bereich zu gewinnen gibt. Überhaupt noch motiviert, Ursula Bruhin? "Nach dem Erreichen meiner Saisonziele fiel es schon ziemlich schwer", gibt sie zu. "Aber eine Olympia-Medaille fehlt noch in meiner Sammlung." Die Vitrinen befinden sich zum einen Teil in ihrer kleinen Wohnung, zum anderen bei ihren Eltern.

Kurzportrait: Ursula Bruhin. -- Jahrgang 1970. -- Wohnort: Schwyz. -- Grösste Erfolge: FIS-Weltmeisterin 2001 und 2003, ISF-Weltmeisterin 2000 und 2002, FIS-Alpin-Weltcupsiegerin 2003, drei FIS-Weltcupsiege (alle in der Saison 2002/03).

Comeback von Livers

Nach rund einjähriger Absenz fuhr Nadia Livers wieder auf der FIS-Tour mit. Die erst 22-jährige Flimserin, die an den Olympischen Spielen 2002 für Ursula Bruhin nominiert worden war, hatte sich im letzten Sommer entschieden, die Karriere zugunsten einer Ausbildung zur Kindergärtnerin aufzugeben. Nach Abbruch des Seminars und der temporären Arbeit im elterlichen Sportgeschäft meldete sich Livers in Arosa zurück. Allerdings scheiterte sie als 26. in der Qualifikation.

Inniger fast wie Sergio Berger

Ob Sergio Bergers Sieg in der Halfpipe am Donnerstag die Inspiration war? Jedenfalls zeigte Heinz Inniger bei seiner ebenfalls ersten Qualifikation für die K.o.-Runden eine starke Leistung und rettete vor der erstaunlich grossen Zuschauerkulisste quasi die Ehre des Schweizer Männerteams. Für die Topfahrer Gilles Jaquet, Olympiasieger Philipp Schoch und auch dessen Bruder, den zweifachen WM-Medaillengewinner Simon Schoch, war das Rennen in Arosa bereits nach der Qualifikation vorbei. Simon stürzte wie Jaquet, Philipp verpasste den Sprung unter die besten 16 nach einem Fahrfehler um zehn Hundertstel.

Inniger scheiterte nach dem umjubelten Sieg über den Slowenen Rok Flander im Viertelfinal am späteren Gewinner Jasey Jay Anderson (Ka). Vor dem flachen Zwischenstück hatte der Berner Oberländer im zweiten Lauf entscheidend an Schwung verloren und kam am zweitletzten Tor zu Fall. Dennoch ist Rang 8 des Europacup-Siegers, der sich dadurch einen fixen Weltcup-Startplatz gesichert hat, der grösste Erfolg in Innigers Karriere. Bis im Dezember trainierte der kräftig gebaute Frutiger im A-Team, ehe er zurückgestuft wurde. Gemäss Jürg Matti ist Inniger einer jener Rider, die den Schritt zum ohnehin schon hohen Niveau der Schweizer Fahrer als nächstes schaffen werden.

Resultate

Arosa. FIS-Weltcup-Finals. Parallel-Riesenslalom (Duel). Männer: 1. Jasey Jay Anderson (Ka). 2. Matthieu Bozzetto (Fr). 3. Dejan Kosir (Sln). 4. Harald Walder (Ö). 5. Siggi Grabner (Ö). 6. Lukas Grüner (Ö). 7. Michi Dabringer (Ö). 8. Heinz Inniger (Sz). Ferner: 12. Urs Eiselin. -- In der Qualifikation gescheitert: 19. Philipp Schoch. 24. Louis Schnidrig. 25. Cyrill Bühler. 25. Guillaume Nantermod. 28. Markus Dänzer. -- Gestürzt u.a. Gilles Jaquet, Simon Schoch.

WC-Schlussstand (16/16): 1. Bozzetto 11 050. 2. Kosir 6370. 3. Ebner 5880. 4. Jaquet 5530. 5. Philipp Schoch 5490. 6. Anderson 5410. 7. Felix Stadler (Ö) 5270. 8. Daniel Biveson (Sd) 4900. 9. Nicolas Huet (Fr) 4860. 10. Grabner 4380. -- Ferner: 12. Simon Schoch 4260. 17. Eiselin 2880. 26. André Grütter 1467,1. 38. Inniger 526.

Frauen: 1. Ursula Bruhin (Sz). 2. Maria Pichler (Ö). 3. Heidi Neururer (Ö). 4. Heidi Renoth (De). 5. Manuela Riegler (Ö). 6. Isabelle Blanc (Fr). 7. Marion Posch (It). 8. Doris Krings (Ö). Ferner: 10. Milena Meisser. -- In der Qualifikation gescheitert: 26. Nadia Livers. 30. Corinne Mottu.

WC-Schlussstand (16/16): 1. Bruhin 8910. 2. Nicolien Sauerbreij (Ho) 6240. 3. Renoth 6080. 4. Heidi Krings (Ö) 5800. 5. Blanc 5660. 6. Sara Fischer (Sd) 5300. 7. Manuela Riegler 5270. 8. Pichler 5040. 9. Neururer 4830. 10. Daniela Meuli (Sz) 3840. -- Ferner: 22. Meisser 2320.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ... mehr lesen  
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Verlieren die Techkonzerne ihre Haftungsprivilegien, steht ihr Geschäftsmodell auf dem Spiel.
DOSSIER Social Media Google und Section 230: Ein Urteil könnte das Internet radikal verändern Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten wird über ein fundamentales Haftungsprivileg für soziale Netzwerke verhandeln. ...
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig-6 °C27 / 4012 / 38
Aletsch Arena sonnig-15 °C52 / 6516 / 35
Arosa Lenzerheidesonnig-8 °C10 / 2014 / 43
Arosa Lenzerheidesonnig-7 °C15 / 5114 / 43
Crans - Montanaleicht bewölkt-12 °C10 / 354 / 24
Davossonnig-15 °C15 / 5020 / 54
Engelberg - Titlisleicht bewölkt-17 °C20 / 8017 / 30
Flims Laax Faleraleicht bewölkt-16 °C9 / 857 / 28
Flumserbergleicht bewölkt-12 °C10 / 507 / 17
Grindelwald - Jungfrau Ski Regionleicht bewölkt-11 °C20 / 5014 / 68
Hoch-Ybrigleicht bewölkt-9 °C0 / 01 / 13
Kanderstegleicht bewölkt-8 °C40 / 801 / 7
Klosterssonnig-15 °C15 / 5021 / 54
Les Diableretsleicht bewölkt-13 °C20 / 1306 / 33
Meiringen - Haslibergleicht bewölkt-6 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig-14 °C30 / 1659 / 22
Verbiersonnig-16 °C27 / 5429 / 73
Wildhaus - Toggenburgleicht bewölkt-11 °C15 / 300 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig-12 °C10 / 3532 / 38
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten