Thomas Franc gewinnt das Whitestyle Open

publiziert: Montag, 11. Mrz 2013 / 09:50 Uhr

In überlegener Manier holt sich Cyrill Hunziker den Sieg beim «Night Air» am Whitestyle Open 2013. Der Brienzwiler dominierte Qualifikation und Final in der Hauptkategorie. Thomas Franc erhielt in der Kategorie Snowboard die besten Noten. Bei den Rookies gewinnt Luca Schuler zum dritten Mal in Folge, Camillia Berra siegt bei den Frauen. Mit insgesamt 55 Fahrern wurde der Teilnehmerrekord aus dem vergangenen Jahr erneut gebrochen.

Die Snowboard-Kategorie dominierte Thomas Franc, der von den Judges die besten Noten erhielt. Der Aargauer siegte vor dem Brienzer Kaspar Hösli und Philippe Hänni aus Saanen. Auf die diesjährige Austragung hin wurde das Preisgeld der Snowboarder jenem der Freeskier angepasst, was entsprechend mehr Anmeldungen zur Folge hatte. Ohnehin: Mit insgesamt 55 Fahrern wurde der Teilnehmerrekord aus dem vergangenen Jahr (48) abermals gebrochen. Nebst dem Contest wurde das Publikum im Whitestyle Village auf dem Skischulgeläde in Mürren unter anderem mit Slackline-Sessions unterhalten, tagsüber konnte man am Samstag und Sonntag ausserdem die neuesten Freeskimodelle bekannter Ausrüster im Gebiet Mürren-Schilthorn testen. Das Whitestyle Open 2013 verlief - von ein paar Stürzen, die ohne Folgen blieben, abgesehen - einmal mehr reibungslos.

Des einen Freud, des anderen Leid - oder umgekehrt. Weil Cyrill Hunziker die letzten paar Wochen verletzungsbedingt eine Pause einlegen musste, fiel die Teilnahme an der Freestyle-Weltmeisterschaft in Norwegen ins Wasser. So kam es, dass er - der sonst den Winter hindurch praktisch jede Woche woanders in der Welt auf den Ski steht - am Whitestyle-Wochenende zuhause im Berner Oberland war und sich für den Big Air Contest in Mürren anmeldete.

Aufgrund seiner bisherigen Erfolge auf internationaler Ebene war klar, dass, wer am Whitestyle Open das Siegerpreisgeld absahnen will, erst am knapp 21-Jährigen Brienzwiler vorbei musste. Doch Hunziker setzte die Messlatte zu hoch. Bereits in der Qualifikation, wo der beste von vier Runs gewertet wurde, stellte er seine Klasse unter Beweis und setzte sich an die Spitze. Im Final, der in Mürren traditionell nach Einbruch der Dunkelheit unter Scheinwerferlicht stattfand, bestätigte er diese Leistung eindrücklich. Beim «Night Air» zählte der beste Style- und der beste technische Run - Cyrill Hunziker lieferte gleich beiderorts mit 90 (Style) und 96 Punkten (Technik) das beste Tagesergebnis. Einzig der Zweisimmer Till Matti (4.) hielt in Sachen Style mit Hunziker mit und erhielt für seinen besten Sprung ebenfalls 90 Punkte.

Schliesslich holte sich Hunziker mit einer Gesamtpunktzahl von 182 (und 11.60 Punkten Vorsprung auf Rang 2) den Sieg und das Preisgeld im Wert von 2000 Franken. «Es macht Spass hier zu fahren, es herrscht eine coole Atmosphäre», fand Hunziker und lobte ausserdem, die Whitestyle Crew habe einen der besten Kicker aller bisherigen Austragungen gebaut. Rang 2 belegte der Engelberger Michele Kuster. Andri Ambühl, Bruder von Freeski-Aushängeschild Elias Ambühl und früher Organisator des Andri Ambühl Invitational, schaffte es ebenfalls aufs Treppchen. Der Churer wurde hauchdünn (einen Zehntelpunkt Vorsprung) vor Till Matti Dritter.

Auch bei den Frauen sah es zwischendurch nach einem «Heimsieg» aus. Whitestyle-Stammgast Jessica Müller aus Wengen - die noch vor zwei Jahren die einzige Frau überhaupt im Teilnehmerfeld war - zeigte vier starke Sprünge hintereinander, der beste wurde mit beeindruckenden 70 Punkten bewertet. Im zweiten Durchgang drehte dann aber die Walliserin Camillia Berra auf, die sich schlussendlich mit einem Punktetotal von 97.5 den Sieg holte. Jessica Müller wurde starke Zweite vor Alexandra Nicole. Bei den Rookies setzte sich Luca Schuler in Mürren ein Denkmal: Der Ebertswiler siegte am Whitestyle Open nach 2011 und 2012 bereits zum dritten Mal in Folge - und war noch immer einer der jüngsten Teilnehmer in der Rookie-Kategorie. Er verwies Fabian Bösch und Marinho Meyer auf die Ränge 2 und 3.

(aw/twoleftfeet.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der ... mehr lesen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Nachfolge noch offen  Die Schweizer Alpin-Snowboarder erhalten auf die kommende Saison hin einen neuen Cheftrainer. Swiss-Ski und Ingemar Walder beschliessen, die Zusammenarbeit nach zwei Jahren nicht weiterzuführen. mehr lesen  
Yvonne Schütz war seit 2007 Mitglied in einem Kader von Swiss-Snowboard. (Archivbild)
«Nervenstärke und finanzielle Mittel reichen nicht mehr aus»  Die Alpin Snowboard-Spezialistin Yvonne Schütz (25) gab ihren Rücktritt vom Leistungssport ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene Bereiche und hat Auswirkungen auf Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft.
eGadgets Makerspaces: Orte der Kreativität und Innovation Makerspaces sind Hotspots für Kreativität ...
Internationales Super-Wahljahr 2024.
DOSSIER Social Media Wahl-Manipulationen mit KI werden dieses Jahr zum Problem Während die USA und andere Länder sich auf die bevorstehenden Wahlen vorbereiten, prognostiziert eine neue Studie eine Eskalation der täglichen ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Basel 5°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
St. Gallen 2°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Bern 1°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 3°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Genf 5°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 7°C 11°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten